Dipl. Wirtschaftsinformatiker/in HF

Bindeglied zwischen Wirtschaft und Informatik

Die Wirtschaftsinformatik ist eine eigenständige und praxisorientierte Disziplin zwischen Betriebswirtschaft und Informatik. Wirtschaftsinformatiker/innen HF befassen sich mit der Informatik und deren Anwendung im Unternehmen. Sie verstehen betriebswirtschaftliche Probleme und kennen das Potenzial der Informatik soweit, dass sie dieses zur Lösung von unternehmerischen Problemen optimal einsetzen können. Beim Erarbeiten von IT-Lösungen berücksichtigen sie die wirtschaftlichen Rahmenbedingungen und die Integration von Informatiksystemen in die Geschäftsprozesse.

Studiengang Wirtschaftsinformatik

Schweizweit einzigartiges Konzept: Mehrere Einstiegs- und Abschlusspunkte

Das modular aufgebaute Angebot bietet die Möglichkeit, die Ausbildung in einem Gesamtdurchlauf oder in Etappen zu absolvieren. In der Informatik verfügt bereits eine grosse Anzahl von Berufstätigen über den Fachausweis Informatiker/in oder das Diplom Informatiker/in der Höheren Berufsbildung.


Eidgenössische Zwischenabschlüsse und internationale Zertifizierungen

Die Attraktivität des Studiums und des Angebots wird durch eidgenössische Zwischenabschlüsse erhöht. Diese fügen sich nahtlos ins Studium ein und schaffen für die Absolvent/innen einen Mehrwert. Sie erhöhen Ihre Wettbewerbsfähigkeit im Arbeitsmarkt kontinuierlich - das heisst bereits im Verlaufe des Studiums.

Als Zwischenabschlüsse / Ausstiegspunkte können optional gewählt werden:
- Informatiker/in mit eidg. Fachausweis (mit eidgenössicher Abschlussprüfung)
- Informatiker/in mit eidg. Diplom (mit eidgenössischer Abschlussprüfung)


Als Fach-Zertifizierungen können folgende externe Zertifikatsprüfungen absolviert werden:
- SAQ Certified Tester Foundation
- ITIL Foundation
- IPMA Zertifikate


Flexibilisierung dank Modularem Aufbau

In der Flexibilisierung sowie der Anrechenbarkeit von bereits erworbenen Bildungsleistungen entspricht der Studiengang den Grundgedanken der beiden Bildungsinitiativen ‚modell f' und ‚Validierung von Bildungsleistungen'. Wurden in der persönlichen Laufbahn bereits entsprechende Kompetenzen erworben, so können diese für den Studiengang angerechnet werden. Dadurch verkürzen sich Studienzeiten und Kosten.


Management Schlüsselkompetenzen

Wirtschaftsinformatiker/innen HF übernehmen leitende Funktionen in Betriebswirtschaft, Organisation, Informatik und Projektarbeit. Die dazu notwendigen Schlüsselkompetenzen werden sorgfältig aufgebaut und kontinuierlich im Rahmen der Vernetzung von Modulen und Themen praktiziert. Dazu führen Sie ein Kompetenzen-Portfolio, das über alle Lehrgangsmodule hinweg aufgebaut und gepflegt wird. In dieses Portfolio werden nicht zuletzt die Praxis- und Transferleistungen aufgenommen, die Ihre Kompetenzen gegenüber Arbeitgebern dokumentieren.


Höhere Fachschule Wirtschaftsinformatik - ein Kooperationsprojekt

Für das Projekt Höhere Fachschule Wirtschaftsinformatik haben zwei Partner ihre Kernkompetenzen kombiniert:
- Migros Klubschule Business, Luzern
- Open2Learn GmbH

Die Klubschule Business, ist für die operative Schulführung verantwortlich, während die Open2Learn Support GmbH (O2L) für die didaktische und inhaltliche Konzeption verantwortlich zeichnet.

Dank dieser Kooperation wird langjährige Kompetenz in professioneller Abwicklung von Business-Lehrgängen kombiniert mit der Bereitstellung und Pflege von praxisorientierten Lehrgangsinhalten auf Stufe Höhere Fachschule.


Weitere Informationen zum Lehrgang: Migros Klubschule Business